python anchietae   (Angolapython)

Nachdem der ANGOLAPYTHON früher fälschlicherweise als Unterart des python regius geführt wurde, wird jedem Halter dieser tollen Tiere sehr schnell auffallen, dass sie sich nicht nur in der Optik, sondern auch im Wesen deutlich von den Königspythons unterscheiden.

 

So ist diese Art z.B. sehr zeigefreudig und scheut es nicht, offen im Terrarium zu verweilen, wohingegen der Königspython jedes sich bietende Versteck sofort annimmt. Auch ist der ANGOLAPYTHON viel neugieriger und kommt sofort an den Pfleger heran, wenn sich etwas bewegt, ohne dabei aggressiv zu sein.

Die jedoch markantesten Unterschiede sind das Schuppenkleid, die Kopfform, der langsamere Stoffwechsel/Wachstum und die mögliche Endgröße von 1,60-1,80m bei den Weibchen. Männliche Tiere bleiben deutlich kleiner.

 

Bei den Haltungsbedingungen unterscheidet sich der ANGOLAPYTHON jedoch kaum von denen des Königspythons. Einzig die Fütterung sollte behutsam und kontrolliert erfolgen, da Angolapythons auf Grund ihres verlangsamten Stoffwechseln manchmal dazu neigen, zu große bzw. zu viele Futtertiere wieder auszuwürgen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2018 by Pythons-and-dragons.de